Gédéo Harze und Gipse

Tablett-Grundflächen, Einschlüsse, Überzüge, Umhüllungen, Schmuck, Lupen-Effekt auf Geweben, Dekoration von Möbelstücken, Tafelkunst, Karten, Schachteldeckel ... 
Pébéo bietet Ihnen eine neue Produktreihe Gédéo-Harze an, die vielfältigste Gießtechniken ermöglichen und somit allen Ihren Erwartungen entsprechen!
Das Gédéo-Harz ist ein sehr einfach zu handhabendes Zwei-Komponenten-Epoxidharzsystem (Harz + Härter). 
Probieren Sie Kristallharz, Farbharz, Perlmuttharz oder Überzugharz ... Sie werden verzaubert sein! 
Ob besonders hart oder leicht, mit Harzzusatz, für Präzisionsarbeiten oder für die Restaurierung, Pébéo-Gipsmassen existieren für jede Anwendung. 
Alternativ können Sie auch mit Steinimitat arbeiten.

Siehe auch ...

Produkt
Résine noire opaque

Résine noire opaque 

Boite résine noire opaque

  Résine noire opaque

Résine cristal

Résine cristal

Résine cristal

Résine cristal

Résine de glaçage

Résine de glaçage

Boite résine de glaçage

Résine de glaçage

Résine couleur - Lazuli

Résine couleur - Lazuli

Résine couleur - Lazuli

Boite résine couleur - Lazuli

Résine nacrée – or

Résine nacrée – or 

Kit d’application

Kit d’application 

Set découverte résines assorties

Set découverte résines assorties 

Eigenschaften

Harzgips

Hochqualitativer Alphagips. Seine außergewöhnliche Härte nach dem Trocknen macht ihn mit Polyesterharzen vergleichbar. Zum Abformen von Objekten, bei denen Präzision, Festigkeit und Weißheit wichtig sind. Für Fortgeschrittene.

  • Extra hart
  • Hoch weiß
  • Sehr feinkörnig
  • Nicht klumpend. Behindert die Blasenbildung.

Präzisionsgips

Präzisions- oder Hartgips.
 Alphagips für künstlerische Abgüsse mit Präzision und Festigkeit. Grobkörnigkeit und Porosität erleichtern das Bemalen. Für jedermann.

  • Hart
  • Feinkörnig
  • Nicht klumpend und leicht bemalbar
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Leichtgips

Gips mit geringer Dichte für Abformdekorationen, die aufgehängt werden sollen. Für jedermann.

  • Leicht
  • Sehr preiswert
  • Gut bemalbar

Klebe- oder Restauriergips

Technischer Gips, der für die Restaurierung entwickelt wurde. Dickflüssig, stark klebend, nicht tropfend, haftet auf den meisten Materialien. In Verbindung mit Siligum ideal zum Restaurieren von Bilderrahmen und Abgüssen. Für Fortgeschrittene.

  • Nicht tropfend: Kann auf vertikalen Oberflächen oder über Kopf aufgebracht werden.
  • Stark haftend
  • Weich: Für Feinheiten leicht nachzubearbeiten.

Steinimitat

Auf Basis von Zement und Steinpartikeln. Nach Behandlung perfekte Nachbildung von Kalkstein. Für jedermann.

  • Hart
  • Oberfläche mit Essig tränken oder mit Topfkratzer abkratzen, um Steinoptik zu erzeugen.
  • Gute Feuchtigkeitsbeständigkeit

Kristallharz

Zwei-Komponenten-Epoxidharz-System Harz und Härter. Durchsichtig und fest, perfekte Imitation von Glaspaste. Für bis zu 5 cm dicke Abgüsse und Einschlüsse, für Umhüllungen und Spanplattenüberzüge.
 Für Fortgeschrittene. Durchsichtig. Einfache Dosierung. Sehr fest. Als Firnis verwendbar.
 Untergründe: Glas, Steingut, Metall, Silikon, lackiertes Holz, Kunststoff.
 Beständigkeit: Wasch- und UV-fest.
 Aushärtezeit: Oberfläche - 12 Stunden, im Kern - 24 Stunden.
 Aufbewahrung: Nach erstmaligem Öffnen 6 Monate im Glas.
 Beste Lagertemperatur: 15 °C bis 25 °C. Vor Frost geschützt aufbewahren.
 Reinigung: Seifenwasser
 Gebinde: 150ml – 300ml – 750ml

Farbharz

Zwei-Komponenten-Epoxidharz-System Harz und Härter. Durchsichtig und fest, perfekte Imitation von Glaspaste. Für bis zu 5 cm dicke Abgüsse und Einschlüsse, für Umhüllungen und Spanplattenüberzüge.
 Für Fortgeschrittene. Durchsichtig. Einfache Dosierung. Sehr fest. Als Firnis verwendbar.
 Untergründe: Glas, Steingut, Metall, Silikon, lackiertes Holz, Kunststoff.
 Beständigkeit: Wasch- und UV-fest.
 Aushärtezeit: Oberfläche - 12 Stunden, im Kern - 24 Stunden.
 Aufbewahrung: Nach erstmaligem Öffnen 6 Monate im Glas.
 Beste Lagertemperatur: 15 °C bis 25 °C.
 Vor Frost geschützt aufbewahren.
 Reinigung: Seifenwasser.
 Gebinde: 150ml

Perlmuttharz

Zwei-Komponenten-Epoxidharz-System Harz und Härter.
 Die Gédéo Perlmuttharze verleihen Ihren Kreationen einen Perlentouch.
 Verwendung: Dickschichtige Kreationen, Abformen dekorativer Objekte, Rahmen, Friese, Tischobjekte, Gussobjekte, Schmuck, Spangen, Marmoriertechnik ...
 Untergründe: Glas, Steingut, Metall, Silikon, lackiertes Holz, Kunststoff, Gießdekorationen.
 Aushärtezeit: Oberfläche: 12 h, Kern: 24 h
 Aufbewahrung: Nach erstmaligem Öffnen 6 Monate im Glas.
 Beste Lagertemperatur: 15 °C bis 25 °C.
 Vor Frost geschützt aufbewahren.
 Reinigung: Seifenwasser.
 Gebinde: 150 ml

Überzugharz

Zwei-Komponenten-Epoxidharz-System Harz und Härter. Das durchsichtige und feste Überzugharz verleiht flachen Oberflächen Relief und Glanz. Der große Trumpf dieser Innovation von Pébéo ist seine Verwendung für abgerundete Kanten.
 Verwendung: Ideal, um flachen Oberflächen Relief und Glanz zu verleihen: Scrapbooking, Fotos, Karten, Souvenirs, Schachteln, Anstecker, Möbeldekoration, Tischkunst, Recycling-Kunst, "Lupeneffekt" auf Gewebe, Glasureffekt.
 Untergründe: Glas, Steingut, Metall, Silikon, lackiertes Holz, Kunststoff, porenfreies Papier.
 Aushärtezeit: Oberfläche: 6 h, Kern: 12 h.
 Aufbewahrung: Nach erstmaligem Öffnen 6 Monate im Glas.
 Beste Lagertemperatur: 15 °C bis 25 °C.
 Vor Frost geschützt aufbewahren.
 Reinigung: Seifenwasser.
 Gebinde: 150 ml.

Aufbringen von Überzugharz auf Fotoabzüge: Fotografische Abzüge enthalten Farbstoffe mit unterschiedlicher Beständigkeit gegenüber Epoxydharzen.
Wir empfehlen Ihnen, die Fotoabzüge zu schützen, indem Sie 24 h vor dem Aufbringen des Überzugharzes eine Schicht glänzendes Acrylbindelmittel "Artist Acrylics" auftragen.

Vor jeder Anwendung zunächst Tests durchführen.

Anwendung

Harzgips

Anrührempfehlung:

3 Teile Pulver auf 1 Teil Wasser.
 Beginn des Abbindens: 8 Minuten.
 Ende des Abbindens: 15 Minuten.
 Ausformen: empfohlen nach 30 Minuten.

Vorbereiten des Gipses: Das Wasser in ein breites Behältnis gießen. Den Gips auf die gesamte Wasseroberfläche streuen. Den Gips das Wasser 1 bis 2 Minuten lang aufnehmen lassen ohne umzurühren. Anschließend langsam umrühren und die Luftblasen entweichen lassen. Nach dem Anrühren auf keinen Fall weiteres Wasser nachgießen. Den Gips langsam entlang der Formwand gießen. Für komplexe Formen - entleeren und Vorgehen für zweiten Bereich wiederholen.

Profi-Tipps:

  • Kaltes Wasser verlangsamt das Abbinden des Gipses. Warmes Wasser oder Aufschlagen beschleunigt es.
  • Die Trockendauer kann durch kurzes Erwärmen des Objektes in einem Mikrowellenofen verkürzt werden.
  • Durch Hinzufügen von Talkum beim Anrühren oder das Bestreuen eines noch feuchten Gipsmotivs mit Talkum und anschließendes Abklopfen erhält das Motiv eine glatte, seidige Optik.
  • Durch Hinzufügen von Milch zum Wasser kann das Objekt mit einer Marmoroptik poliert werden.
  • Fügen Sie dem Wasser Acrylfarbe zu, um den Gips durchzufärben. Ein Hinzufügen beim Anrühren ergibt Marmoreffekte.

Präzisionsgips

Anrührempfehlung:

2,5 Teile Pulver auf 1 Teil Wasser.
 Ausformen: 30 Minuten.

Vorbereiten des Gipses: Das Wasser in ein breites Behältnis gießen. Den Gips auf die gesamte Wasseroberfläche streuen. Den Gips das Wasser 1 bis 2 Minuten lang aufnehmen lassen ohne umzurühren. Anschließend langsam umrühren und die Luftblasen entweichen lassen. Nach dem Anrühren auf keinen Fall weiteres Wasser nachgießen. Den Gips langsam entlang der Formwand gießen. Für komplexe Formen - entleeren und Vorgehen für zweiten Bereich wiederholen.

Profi-Tipps:

  • Kaltes Wasser verlangsamt das Abbinden des Gipses. Warmes Wasser oder Aufschlagen beschleunigt es.
  • Die Trockendauer kann durch kurzes Erwärmen des Objektes in einem Mikrowellenofen verkürzt werden.
  • Durch Hinzufügen von Talkum beim Anrühren oder das Bestreuen eines noch feuchten Gipsmotivs mit Talkum und anschließendes Abklopfen erhält das Motiv eine glatte, seidige Optik.
  • Durch Hinzufügen von Milch zum Wasser kann das Objekt mit einer Marmoroptik poliert werden.
  • Fügen Sie dem Wasser Acrylfarbe zu, um den Gips durchzufärben. Ein Hinzufügen beim Anrühren ergibt Marmoreffekte.

Leichtgips

Anrührempfehlung:

1,5 Teile Pulver auf 1 Teil Wasser.
 Ausformen empfohlen nach 30 Minuten.

Vorbereiten des Gipses: Das Wasser in ein breites Behältnis gießen. Den Gips auf die gesamte Wasseroberfläche streuen. Den Gips das Wasser 1 bis 2 Minuten lang aufnehmen lassen ohne umzurühren. Anschließend langsam umrühren und die Luftblasen entweichen lassen. Nach dem Anrühren auf keinen Fall weiteres Wasser nachgießen. Den Gips langsam entlang der Formwand gießen. Für komplexe Formen - entleeren und Vorgehen für zweiten Bereich wiederholen.

Profi-Tipps:

  • Kaltes Wasser verlangsamt das Abbinden des Gipses. Warmes Wasser oder Aufschlagen beschleunigt es.
  • Die Trockendauer kann durch kurzes Erwärmen des Objektes in einem Mikrowellenofen verkürzt werden.
  • Durch Hinzufügen von Talkum beim Anrühren oder das Bestreuen eines noch feuchten Gipsmotivs mit Talkum und anschließendes Abklopfen erhält das Motiv eine glatte, seidige Optik.
  • Durch Hinzufügen von Milch zum Wasser kann das Objekt mit einer Marmoroptik poliert werden.
  • Fügen Sie dem Wasser Acrylfarbe zu, um den Gips durchzufärben. Ein Hinzufügen beim Anrühren ergibt Marmoreffekte.

Klebe- oder Restauriergips

Anrührempfehlung:

2 Teile Pulver auf 1 Teil Wasser.
 Beginn des Abbindens: 10 Minuten.
 Ende des Abbindens: 30 Minuten.
 Ausformen: 1 Stunde.

Vorbereiten des Gipses: Das Wasser in ein breites Behältnis gießen. Den Gips auf die gesamte Wasseroberfläche streuen. Den Gips das Wasser 1 bis 2 Minuten lang aufnehmen lassen ohne umzurühren. Anschließend langsam umrühren und die Luftblasen entweichen lassen. Nach dem Anrühren auf keinen Fall weiteres Wasser nachgießen. Den Gips langsam entlang der Formwand gießen. Für komplexe Formen - entleeren und Vorgehen für zweiten Bereich wiederholen.

Profi-Tipps:

  • Kaltes Wasser verlangsamt das Abbinden des Gipses. Warmes Wasser oder Aufschlagen beschleunigt es.
  • Die Trockendauer kann durch kurzes Erwärmen des Objektes in einem Mikrowellenofen verkürzt werden.
  • Durch Hinzufügen von Talkum beim Anrühren oder das Bestreuen eines noch feuchten Gipsmotivs mit Talkum und anschließendes Abklopfen erhält das Motiv eine glatte, seidige Optik.
  • Durch Hinzufügen von Milch zum Wasser kann das Objekt mit einer Marmoroptik poliert werden.
  • Fügen Sie dem Wasser Acrylfarbe zu, um den Gips durchzufärben. Ein Hinzufügen beim Anrühren ergibt Marmoreffekte.

Kristallharz

Abformen dekorativer Objekte, Tablettböden, Schmuckkreation, Dekoration von Untergründen, Einschlüsse bis 5 cm Dicke. Dünnschichtig aufgetragen verleiht Kristallharz Ihren Realisationen einen Firniseffekt.

  1. Zunächst 1 Teil Kristallhärter B , dann 2 Teile Kristallharz A in ein sauberes und trockenes Gefäß geben.
  2. Beide Komponenten gründlich bis in die Ecken des Gefäßes hinein umrühren (eine unvollständige Mischung beeinträchtigt das Aushärten, ein zu schwungvolles Mischen erzeugt Blasen). Die Mischung in ein zweites Gefäß gießen und erneut umrühren, um die Homogenität des Harzes und ein optimales Aushärten zu gewährleisten.
  3. In die Form Ihrer Wahl gießen.
  4. 24 h vor Staub geschützt trocknen lassen. Das Aushärten erfolgt schrittweise und hängt von der Umgebungstemperatur ab.

Gédéo-Tipps:

 Zum Ermitteln der genauen Menge der erforderlichen Komponenten, die Gussform mit Wasser füllen und das Wasser in einen Messbecher gießen: Für den Härter wird ein Drittel des Volumens, für das Harz zwei Drittel benötigt. Form und Messbecher vor der Verwendung mit dem Kristallharz gut trocknen lassen. Die vollständige Aushärtung erfolgt nach 24 Stunden.

Vorsichtsmaßnahmen:
Kontakt mit Haut und Augen vermeiden, Schutzhandschuhe tragen.

Farbharze

Ideal für die Gestaltung von Schmuck, Einschlüssen bis 5 cm Dicke, Lüsterkristallen, Motiveproduktionen, Dekorationen ...

  1. Zunächst 1 Teil Härter B , dann 2 Teile Farbharz A in ein sauberes und trockenes Gefäß geben.
  2. Beide Komponenten gründlich bis in die Ecken des Gefäßes hinein umrühren (eine unvollständige Mischung beeinträchtigt das Aushärten, ein zu schwungvolles Mischen erzeugt Blasen). Die Mischung in ein zweites Gefäß gießen und erneut umrühren, um die Homogenität des Harzes und ein optimales Aushärten zu gewährleisten.
  3. In die Form Ihrer Wahl gießen.
  4. 24 h vor Staub geschützt trocknen lassen. Das Aushärten erfolgt schrittweise und hängt von der Umgebungstemperatur ab.

Gédéo-Tipps:
Zum Ermitteln der genauen Menge der erforderlichen Komponenten,

die Gussform mit Wasser füllen und das Wasser in einen Messbecher gießen: Für den Härter wird ein Drittel des Volumens, für das Harz zwei Drittel benötigt. Zum Erzeugen einer glänzenden Optik den Firnis Gédéo GLOSS+ oder Gédéo Kristallharz in dünner Schicht verwenden. Zur Umformen Ihrer Kreation (z. B. Aufkleben Ihrer Abform-Kreation auf eine Flasche ...) können Sie sie nach 12-stündiger Trockenzeit ausformen. Die vollständige Aushärtung erfolgt nach 24 Stunden.
Die Gédéo Farbharze sind zum Erzeugen vielfältigster Farbtöne untereinander mischbar.

Vorsichtsmaßnahmen:
Kontakt mit Haut und Augen vermeiden, Schutzhandschuhe tragen.
Die Gédéo Farbharz Komponenten nicht mit den Gédéo Überzugharz Komponenten vermischen.
Gédéo Harze sind nicht für den Kontakt mit Lebensmitteln vorgesehen.
Je Anrührvorgang 150 ml Farbharzmasse nicht überschreiten.
Gédéo Harze sind nicht für den Kontakt mit Lebensmitteln vorgesehen.

Perlmuttharz

1. Das Perlmuttharz A langsam umrühren, um das Perlmutt gut zu verteilen.
2. Zunächst 1 Teil Härter B, dann 2 Teile Perlmuttharz A in ein sauberes und trockenes Gefäß geben.
3. Beide Komponenten gründlich bis in die Ecken des Gefäßes hinein umrühren (eine unvollständige Mischung beeinträchtigt das Aushärten, ein zu schwungvolles Mischen erzeugt Blasen). Die Mischung in ein zweites Gefäß gießen und erneut umrühren, um die Homogenität des Harzes und ein optimales Aushärten zu gewährleisten.
4. In die Form Ihrer Wahl gießen.
5. 24 h vor Staub geschützt trocknen lassen. Das Aushärten erfolgt schrittweise und hängt von der Umgebungstemperatur ab.

Gédéo-Tipps:

Zum Ermitteln der genauen Menge der erforderlichen Komponenten, die Gussform mit Wasser füllen und das Wasser in einen Messbecher gießen: Für den Härter wird ein Drittel des Volumens, für das Harz zwei Drittel benötigt. Form und Messbecher vor der Verwendung mit dem Perlmuttharz gut trocknen lassen.
Zum Erzeugen einer glänzenden Optik den Firnis Gédéo GLOSS+ oder Gédéo Kristallharz verwenden.
Schönste Marmoreffekt erzielen Sie bei Verwendung der Perlmuttharze mit den Farbharzen von Gédéo.
Zur Umformen Ihrer Kreation (z. B. Aufkleben Ihrer Abform-Kreation auf eine Flasche ...) können Sie sie nach 12-stündiger Trockenzeit ausformen. Die vollständige Aushärtung erfolgt nach 24 Stunden.

Vorsichtsmaßnahmen:
Kontakt mit Haut und Augen vermeiden, Schutzhandschuhe tragen.
Die Gédéo Perlmuttharz Komponenten nicht mit den Gédéo Überzugharz Komponenten vermischen.
Gédéo Harze sind nicht für den Kontakt mit Lebensmitteln vorgesehen.
Je Anrührvorgang 150 ml Perlmuttharzmasse nicht überschreiten.
Gédéo Harze sind nicht für den Kontakt mit Lebensmitteln vorgesehen.

Anwendung:

  1. Prüfen Sie ob Ihre Arbeitsfläche waagerecht ist.
  2. Zunächst 1 Teil Härter B, dann 2 Teile Überzugharz A in ein sauberes und trockenes Gefäß geben.
  3. Beide Komponenten gründlich bis in die Ecken des Gefäßes hinein umrühren (eine unvollständige Mischung beeinträchtigt das Aushärten, ein zu schwungvolles Mischen erzeugt Blasen). Die Mischung in ein zweites Gefäß gießen und erneut umrühren, um die Homogenität des Harzes und ein optimales Aushärten zu gewährleisten.
  4. In die Form Ihrer Wahl gießen.
  5. 12 h vor Staub geschützt trocknen lassen. Das Aushärten erfolgt schrittweise und hängt von der Umgebungstemperatur ab.

Überzugharz

Gédéo-Tipps:
Schützen Sie Ihre Arbeitsfläche mit einer Folie.
Die Mischung ist homogen sobald sie durchsichtig wird.
Zum Ermitteln der genauen Menge Überzugharz für eine bestimmte Oberfläche:
Länge und Breite messen.
Beide Werte multiplizieren.
Das Ergebnis mit 0,2 multiplizieren.
Das Ergebnis entspricht der herzustellenden Harzmenge.
Helfen Sie an Kanten ggf. mit einem Spachtel nach.

Vorsichtsmaßnahmen:
Kontakt mit Haut und Augen vermeiden, Schutzhandschuhe tragen.
Die Komponenten von Gédéo Überzugharz nicht zusammen mit Komponenten der anderen Gédéo Harzprodukte verwenden (Kristallharz, Farbharz, Perlmuttharz).
Gédéo Harze sind nicht für den Kontakt mit Lebensmitteln vorgesehen.
Je Anrührvorgang 150 ml Harzmasse nicht überschreiten.
Gédéo Glasurharz-Anwendungen sind empfindlich gegenüber niedrigen Temperaturen und Feuchtigkeit.
Gédéo Harze sind nicht für den Kontakt mit Lebensmitteln vorgesehen.
Vor jeder Anwendung zunächst Tests durchführen.